Nach der Krise ist vor der Krise

Was uns Arbeitsmarktreform, Flüchtlingskrise und Corona für die Digitalisierung lehren können.

Kein erfolgreiches Unternehmen kommt heute noch ohne klare Prozesse, transparente Verantwortungsstrukturen und die kluge Nutzung von digitalen Technologien aus. Warum gilt das nicht auch für unsere öffentlichen Verwaltungen, die schon seit zehn Jahren vergeblich versuchen, die E-Akte flächendeckend einzuführen?

Wie kommt es, dass es erst einer Krise bedarf, um Missstände in internen Strukturen und Prozessen zu erkennen und entschlossen zu beheben? Warum sind Digitalisierungsschübe nur während einer Flüchtlingskrise oder des Corona-Shutdown möglich?

Diese und andere Fragen diskutiert Ludwig Siegele, US Technology Editor des Economist, mit Frank J. Weise, dem ehemaligen Vorstand und Reformer der Bundesagentur für Arbeit und des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, seiner früheren BAMF-Kollegin und heutigen Abteilungsleiterin beim statistischen Bundesamt, Katja Wilken, sowie dem Normenkontrollrat und Wächter wirksamer Gesetzgebung, Johannes Ludewig.