Urbane Resilienz: Wie kommen Städte gestärkt aus der Corona-Krise?

Ein Panel in Kooperation mit dem Bucerius Lab der ZEIT-Stiftung und der Urban Change Academy

Die schnelle Ausbreitung von Corona in Städten von New York bis Hamburg hat gezeigt: Wo viele Menschen dicht auf engem Raum leben, können Pandemien besonders schwere Auswirkungen haben. Wenn Büros, Geschäfte, Restaurants und Kulturstätten über Wochen geschlossen und die Menschen zu Hause bleiben, ist nicht nur der wirtschaftliche Schaden immens, sondern auch der soziale. Was können Städte aus der Corona-Pandemie lernen? Sind unsere Städte schon längst an ihre Grenzen gestoßen? Wie müssten Städte künftig geplant bzw. weiterentwickelt werden, damit Lebensqualität, wirtschaftliche Prosperität, soziales Miteinander uns Sicherheit gelingen – wie werden sie resilient gegenüber neuen Herausforderungen? Von welchen Best-Practices können wir hierbei schon lernen? Und liegt die Zukunft überhaupt noch IN der Stadt? Eine Stunden Urban-Change Talk!

Ein Panel in Kooperation mit dem Bucerius Lab der ZEIT-Stiftung und der Urban Change Academy.