4 Bücher, 4 Ideen

Bücher sind seit langem ein wichtiges Instrument, um Ideen zu verbreiten und Veränderungen zu bewirken. Der Leiter des Zentrums für Soziologie der TU Wien, Simon Günter, bietet einen Einblick in vier Bücher, die sich in den letzten Jahren mit Bürokratie auseinandergesetzt haben und in die Thesen und Trajektorien, die diese Bücher skizzieren.

Freuen Sie sich auf Einblick in die neuzeitliche Bürokratie-Literatur, u.a. „In Praise of Bureaucracy“ von Paul Du Gais, „The Conversational Firm“ von Catherine Turco, „When the state meets the street“ von Bernardo Zacka und – natürlich – auch „The Creative Bureaucracy and Its Radical Common Sense“ von Charles Landry und Margie Caust.