Der Creative Bureaucracy Festival Award wird jedes Jahr an Menschen verliehen, die im öffentlichen Sektor etwas bewirkt haben, indem sie sich mit Fantasie und Vorstellungskraft den Herausforderungen des öffentlichen Sektors gestellt und die Arbeitsweise von Regierungen verbessert haben. Wir sind stolz darauf, dieses Jahr vier Personen als Empfänger des Preises bekannt geben zu können:

Rudi Dicks

Der Creative Bureaucracy Festival Award 2020 wird an Rudi Dicks verliehen, der das Projektmanagementbüro des südafrikanischen Präsidenten Cyril Ramaphosa leitet. Er hat außerordentliches Verhandlungsgeschick in der Zusammenführung der zahlreichen Partner des Landes bewiesen und konnte zwischen der öffentlichen Verwaltung, der Wirtschaft sowie der Zivilgesellschaft vermitteln. Er ist jemand, der Möglichkeiten schafft, der Probleme löst und neue Wege findet. So zum Beispiel bei der Organisation des Beschäftigungsgipfels, der das Arbeitslosen-Programm des Landes ins Leben rief; bei der raschen Ausweitung des südafrikanischen Breitbandnetzes oder der Vereinfachung des Wasserlizenzsystems, das zuvor Investitionen und die Neu-Schaffung von Arbeitsplätzen blockiert hat.

Lisa Witter & Robyn Scott

Der Creative Bureaucracy Festival Award 2020 wird an Robyn Scott und Lisa Witter verliehen, die im Jahr 2015 die Plattform Apolitical gegründet haben. Sie haben seither ein Netzwerk von 85.000 Beamten aus der ganzen Welt geschaffen. Gutes Regieren ist für die Lösung globaler Herausforderungen von entscheidender Bedeutung. Apolitical ist bestrebt, das Lernen im 21. Jahrhundert, die besten Fähigkeiten und Lösungen zusammen zu bringen, indem sie den Bediensteten des öffentlichen Sektors helfen, sich zu vernetzen, Wissen auszutauschen und sich aktiv in ihrer globalen Lernplattform zu beteiligen. Dies vermittelt das Gefühl, dass sie alle Teil einer breiten Gemeinschaft kreativer Köpfe sind, die sich für die Lösung der schwierigsten globalen Herausforderungen im gemeinsamen Interesse und zum öffentlichen Wohl einsetzen.

Christian Drosten

Der Creative Bureaucracy Festival Award 2020 wird an einen angesehenen Wissenschaftler im öffentlichen Dienst vergeben – aber nicht für seine wissenschaftlichen Durchbrüche, wie die Entwicklung des ersten Corona-Tests, auch wenn sie ganz sicher für herausragende Kreativität stehen. Der Berliner Virologe und Charité-Professor Christian Drosten wird ausgezeichnet für seinen öffentlichen Dienst in der Öffentlichkeit. Anders als viele Forscher, die die Medienauftritte meiden, erklärte Christian Drosten mit viel Geduld und bis ins Detail die aktuelle Forschung zum Corona Virus. Er bekennt offen, welche Fragen noch unbeantwortet sind und hat sogar die Courage, sich öffentlich zu korrigieren, wenn neue Erkenntnisse dies erfordern. Christian Drosten hat einen grossen Beitrag geleistet für eine aufgeklärte Öffentlichkeit und neues Vertrauen in öffentliche Institutionen in herausfrodernden Zeiten.