Liebe Festivalfreunde,

es gibt uns noch! 👋 Hinter uns liegen ein paar aufregende Monate. Es ist höchste Zeit, uns mit einem Update zu melden.

🏡 Das Creative Bureaucracy Festival hat eine neue Heimat! Nach zwei Jahren in der Obhut des Tagesspiegels sind wir im März unter das Dach der Falling Walls Foundation gezogen – nur um dann prompt das neue Büro gegen drei Monate Home Office einzutauschen.

🎉 Umso mehr freut es uns, dass es dann doch geklappt hat. Denn, für alle, die es noch nicht wissen: Das Creative Bureaucracy Festival findet auch 2020 statt!

Das war pandemiebedingt lange nicht klar, denn wie genau soll in Coronazeiten schon ein Festival aussehen? Unsere Antwort: Definitiv anders als in den letzten Jahren, kompakt über fünf Tage verteilt.

Vom 28.09. bis zum 02.10.2020 wird also wieder ein Programm voll bürokratischer Vorstellungskraft geboten. Sie können – und sollten! – sich ab sofort hier für das Festival anmelden.

ZUR REGISTRIERUNG

Mehr Informationen zum Festival folgen bald – per Newsletter und auf unserer Website.

Neue und alte Partner 🤝

All das ist nur möglich dank unserer Partner und dieses Jahr ganz besonders dank unseres neuen Festival Partners: PD – Berater der öffentlichen Hand. Da sich das Festival nun in gemeinnütziger Trägerschaft befindet, kann PD uns auch finanziell unterstützen! PD wird sich im Rahmen des Festivals zu verschiedenen Themen einbringen – unter anderem zur Digitalisierung in der Verwaltung und zum Thema New Work. Mehr Informationen dazu finden Sie hier. Außerdem konnten wir auch in diesem Jahr u.a. wieder das Fraunhofer-Institut FOKUS, das European Network of Living Labs (ENOLL), das Danish Design Centre, die schwedische Innovationsagentur Sitra, Politics for Tomorrow und die OECD als Netzwerk- und Programmpartner gewinnen. Einen aktuellen Stand unseres diesjährigen Partnernetzwerks finden Sie hier. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

Achtung: Waren Sie in der Vergangenheit auch stets ein Netzwerk- oder Programmpartner des Creative Bureaucracy Festivals? Wir sind mit unseren Wieder-Kontaktaufnahmen mittlerweile deutlich hinter dem Zeitplan… Daher: Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen Sie uns den Gesprächsfaden aufnehmen, wie wir die Partnerschaft fortsetzen können!

Aufruf an Innovatoren aus der Kreativwirtschaft

📣 Wir suchen Projekte und Initiativen, mit denen Menschen aus der Kreativwirtschaft neue Ideen und Innovation im öffentlichen Sektor vorangetrieben haben. Dafür haben wir gemeinsam mit dem European Creative Business Network einen Open Call aufgesetzt. Mehr dazu gibt’s hier.

Und wie geht’s weiter?

Bei uns ist viel in Bewegung. Abgesehen von der Entwicklung des Festivalprogramms werden wir Ihnen nächstes Mal hoffentlich von folgenden Highlights berichten können:

🔜 Margie Caust, Co-Autorin von „The Creative Bureaucracy and Its Radical Common Sense“, arbeitet gerade an einer globalen Umfrage unter Mitarbeitern der öffentlichen Verwaltung.

🔜 Bald gibt es das Creative Bureaucracy Festival in neuem Design! Ab Anfang August kommen wir in neuen Farben daher (Spoiler: in seriösem Blau und knalligem Grün) und bringen unsere neue, schicke Website an den Start.

Bleiben Sie kreativ und bis bald! 💡

Charles & Teresa